VOM GARTENTRAUM
           ZUM 
GARTENRAUM

 

Terrassen und Sitzplätze

Die Terrasse ist wohl der am stärksten architektonisch beeinflusste Gartenraum.  

Mit ihr erweitern sich die Wohnräume in den Garten hinein.  

Als Plätze zur Kommunikation und Regeneration sollte die Terrasse ausreichend groß sein, damit sowohl Tisch und Stühle als auch Ruheliegen auf ihr Platz haben.  

Bei der Wahl des Bodenbelages ist wichtig, wie er sich unter den Füßen anfühlt und ob die Sitzmöbel fest darauf stehen. Deshalb kommen hier oft großformatige Pflasterplatten aus Naturstein und Beton oder auch Holzbeläge aus Lärche und anderen Holzarten zum Einsatz.  

Da die Terrasse meist auf der besonnten Seite des Hauses liegt, kann es dort im Sommer schnell zu heiß werden.  

Wohl dem, der jetzt eine zweite Sitzmöglichkeit im schattigen Grün des Gartens hat.  

Ein lauschiges Plätzchen mit einer besonderen Atmosphäre, etwas versteckt, neben einem Teich oder Bachlauf, mit Blick auf das Haus, eine malerische Laube oder auch nur eine Gartenbank – oft braucht es gar nicht mehr, um sich rundherum wohl zu fühlen.  

Eine Sonderform des Gartensitzplatzes stellt dabei der Grillplatz dar, der Versammlungsplatz rund ums offene Feuer, der uns wieder in Kontakt mit unseren Wurzeln kommen lässt...

 

Terrassen & Sitzplätze